Magazin – News – 21.11.2019

komuno News im November

komuno Meilensteine

Neue Produkte, weitere Partner, bessere Prozesse

Während sich das zweite Halbjahr 2019 dem Ende zuneigt, ist bei komuno weiterhin kein Ende der positiven Entwicklung in Sicht: Mehr als 1,5 Mrd. EUR Nominal haben teilnehmende Kommunen im Rahmen ihrer Kreditausschreibungen bereits über komuno platziert. Dabei konnten Kassen- und Investitionskredite in Höhe von 250 Mio. EUR erfolgreich an Banken vermittelt werden. Mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen auf beiden Seiten sind wir zuversichtlich, dass sich dieser positive Trend weiter fortsetzen wird.

Infrastruktur für Fördermittelbeantragung

Ganz im Sinne unseres Leitbilds denken wir Kommunalfinanzierung weiter und haben für Kommunalkunden eine digitale Infrastruktur zur Beantragung von Fördermitteln aufgenommen. Umfangreiche Antragsformulare können über die Plattform digital und übersichtlich bearbeitet werden, Werte aus dem Profil der Kommune werden dabei teilautomatisch übernommen. Unser Kooperationspartner IKOR AG sorgt dafür, dass Förderbanken die digitalen Anträge direkt in ihre Kernbanksysteme überführen können.

Ausweitung der Nutzergruppen auf komuno

Eine Erweiterung unseres Nutzerkreises auf Zweckverbände sowie Versicherungen und institutionelle Anleger bietet teilnehmenden komuno-Nutzern nun die Möglichkeit, das eigene Netzwerk noch gezielter auszubauen und miteinander in Kontakt zu treten.

komuno Version 5.0 noch nutzerfreundlicher

Unsere Version 5.0 ist schlanker, übersichtlicher und informativer als jede Version zuvor.

  • Sie möchten sich vor Abschluss eines Kredits über die aktuelle Zinslandschaft informieren und Kapitalmarktsätze einsehen? Dann nutzen Sie unsere Marktdatenanbindung.
  • Sie haben Rückfragen zu einer Ausschreibung oder einem Angebot? Aktuelle Profildaten sowie wichtige Kontaktdetails Ihres Ansprechpartners erhalten Sie direkt in der Ausschreibung oder dem Angebot auf einen Blick – quasi als digitale Visitenkarte.
  • Sie möchten regionale Bankfilialen oder interne Kreditabteilungen gezielt abbilden? Dann aktivieren Sie unser „Abteilungs-Modul für Banken“ und bearbeiten Sie eingehende Ausschreibungen noch effizienter. Kommunalkunden können dieses Feature ab 2020 nutzen, um zum Beispiel Kämmerei und Stadtkasse getrennt in komuno anzulegen.
Lernen Sie komuno kennen und überzeugen Sie sich von den vielfältigen Vorteilen.

Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren:

Dezember 1, 2020

News
klartext. FRC begleitet Marktgemeinde Großweikersdorf auf komuno AT

In Abstimmung mit Gemeinden und wesentlichen Kommunalfinanzierungsbanken haben FRC - Finance & Risk Consult GmbH (FRC) und komuno GmbH die österreichische Kommunalkreditplattform komuno AT entwickelt.
Oktober 9, 2020

News
Personalisierte Digitalisierung des kommunalen Kreditportfolios

Auch im Rahmen der kommunalen Finanzierung kommt immer öfters der Begriff Digitalisierung ins Spiel. Aber was versteht man darunter? Laut Definition handelt es sich dabei um das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate, die in einem digitalen System gespeichert und bearbeitet werden.
August 3, 2020

Presse
Pressemitteilung – komuno bekommt Zuwachs – Susan Niederhöfer übergibt Staffelstab an Thomas Eitenmüller

Frankfurt am Main, 3. Juli 2020: Susan Niederhöfer, seit Unternehmensgründung 2018 Geschäftsführerin der digitalen Plattform für Kommunalkredite komuno, verabschiedet sich ab Juli 2020 in Elternzeit. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergibt sie ihre Aufgaben an Thomas Eitenmüller: „Thomas Eitenmüller ist für mich der ideale Nachfolger“ so Susan Niederhöfer. „Wir haben bereits vor der komuno-Gründung viele Jahre hervorragend zusammengearbeitet und ich bin sicher, dass er den Wachstumskurs von komuno fortführen wird. Die Gründung der komuno GmbH und der Ausbau zu einer der bedeutenden Kommunalkreditplattformen in Deutschland war für mich der spannendste und intensivste Abschnitt meiner bisherigen beruflichen Laufbahn. Nun freue ich mich auf das nächste Kapitel.“
Juni 18, 2020

News
Webinar am 25.06.2020: Kommunales Zins- und Anlagemanagement in Zeiten digitaler Plattformen

Steigende Steuereinnahmen und sinkende Zinsbelastungen haben in den letzten Jahren für eine gute Haushaltssituation in vielen deutschen Kommunen gesorgt. Diese positive Entwicklung ist allerdings durch die Coronakrise gefährdet. Welche Herausforderungen kommen auf die Kommunen im Zins- und Schuldenmanagement zu und welche Rolle spielen digitale Vermittlungsplattformen?
Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich die jetzt erschienene Studie „Kommunales Zins- und Anlagenmanagement in Zeiten digitaler Plattformen“. Experten sowie Vertreter der Studienpartner diskutieren die Ergebnisse am 25.06.2020 auf einem digitalen, kostenlosen Panel – melden Sie sich noch heute an!
Login